Wichtige Funktionen von Sonnenschutzfolien?

Solartransmission

Der Anteil des Sonnenenergiebereiches, der von der Folie durchgelassen wird.

Solarabsorption

Der Anteil des Sonnenenergiebereiches, der von der Folie absorbiert wird.

Solarreflexion

Der Anteil des Sonnenenergiebereiches, der von der Folie reflektiert wird.

Emmisivity

Dieser Wert beschreibt die Fähigkeit einer bestimmten Oberfläche, Wärmestrahlung zu absorbieren oder zu reflektieren. Je niedriger dieser Wert, desto weniger Raumwärme wird absorbiert, d.h. mehr Wärme wird in den Raum zurück reflektiert.

UV-Transmission

Der Anteil des Sonnenenergiebereiches, (UV-Strahlung) der vom Film durchgelassen wird.

U-Faktor

Faktor der Leitfähigkeit des Verglasungssystems, auch als Gesamt-Wärmeübertragungskoeffizient bezeichnet. Er gibt den Umfang des Wärmeflusses durch das Verglasungsmaterial in Relation zur Zeit an und drückt somit auch die Isolierfähigkeit aus. Der U-Faktor wird angegeben in BTU (British Thermal Units) pro Quadratfuß pro Stunde pro Grad Fahrenheit. Je niedriger dieser Wert, desto höher ist die Isolierfähigkeit des Verglasungssystems.

Schattierungskoeffizient

Das Verhältnis des Sonnenwärmegewinns durch ein bestimmtes Verglasungssystem zu dem Sonnenwärmegewinn der unter gleichen äußeren Bedingungen resultieren würde, wenn das Fenster aus klarem, doppelt starkem Fensterglas wäre. Dieser Wert drückt somit die Sonnenabschirmungsfähigkeit einer bestimmten Verglasung in Relation zu Klarglas als Verhältniszahl aus. Je kleiner der Wert, desto höher ist die Sonnenabschirmungsfähigkeit des Fensters.

Sichtbare Lichttransmission

Der Anteil des Sonnenenergiebereiches (sichtbares Licht), der von der Folie durchgelassen wird.

Sichtbare Lichtabsorption

Der Anteil des Sonnenenergiebereiches (sichtbares Licht), der von der Folie absorbiert wird.

Sichtbare Lichtreflexion

Der Anteil des Sonnenenergiebereiches (sichtbares Licht), der von der Folie reflektiert wird.

Gesamte am Glas reduzierte Strahlung

Prozentsatz der Sonnenenergie, der durch Reflektion und Ableitung zurückgeworfen wird. Je höher dieser Wert, desto mehr Strahlung wird reduziert.

b-Faktor

Der Abschirmgrad (b-Faktor gibt das Verhältnis der Durchlässigkeit von Sonnenenergie durch 3mm Einfachglas zu der Durchlässigkeit von 6mm Verglasung mit Beschichtung.

g-Wert

Der Gesamtenergiedurchlassgrad (g-Wert) besteht aus der Summe der Strahlungstransmission und der in
den Raum abgegebenen, von der Verglasung absorbierten und in Wärme umgewandelten Strahlung.

k-Wert

Der Wärmedurchgangskoeffizient (k-Wert) gibt die Wärmemenge an, die pro Zeiteinheit bei einem Temperaturunterschied der angrenzenden Raum- und Aussenluft von 1°C, durch 1m2 Verglasung hindurchfließt.

z-Wert

Der Abminderungsfaktor (z-Wert) gibt die durch die Beschichtung entstehende Verbesserung der Sonnenschutzfunktion der Verglasung an. FAQs